Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

urück zur Übersicht OMAN

 Oman - Land und Leute

Legendäres Land der Weihrauchstraße – Heimat Sindbads des Seefahrers: Im Oman orientalischer Charme auf mediterranes Flair. Das östlichste Land der arabischen Halbinsel besticht dabei vor allem durch seine landschaftliche und kulturelle Vielfalt: Herrliche Sand- und Schildkrötenstrände und majestätische Berge, endlose Wüstenmeere und saftgrüne Oasen, Wadis, prachtvolle Moscheen und geschichtsträchtige Ruinen machen eine Reise durch den Oman zu einem unvergleichlichen Natur- und Kulturerlebnis. Ein besonderer Geheimtipp ist die Halbinsel Musandam im Norden des Landes mit ihrem aufgefalteten Gebirgsklüften und dem dort „aufgetauchten“ Jahrmillionen altem Meerenboden, auf Bäume kletternden Ziegen, kristallklaren Wasser, Fjorden, neugierigen Delfinen und menschenleeren weißen Sandstränden, sowie der Süden um Salalah mit ausgedehnten Bademöglichkeiten, „Blow holes“, Weihrauchbäumen, der Rub al-Khali im Hinterland  und vielem mehr...

Legendäres Land der Weihrauchstraße Heimat Sindbad, des Seefahrers

11 Tage – 10 Übernachtungen


Muscat
– Wadi Dayqah – Bimmah Krater – Wadi Shab und Tiwi – Sur und Ras Al-Jinz – Wadi Bani Khaled  Wahiba Sands – Ibra – Bahla – Jabrin – Nizwa – Jebal Shams – Birkat Al- Mauz – Jabal Akhdar – 
Barka – Nakhl  / Verlängerung Salalah


            Fr. Tag 1: Flug nach Muscat

Sie treffen am Frankfurter Flughafen Ihre Reisegruppe und Ihre Visa Tour-Reisebegleitung. Gemeinsam fliegen Sie via Doha in den Oman, kurz vor Mitternacht landen Sie in einer anderen Welt – im arabischen Muscat! Anschließend Transfer zum gebuchten 4-Sterne-Stadthotel Hilton Garden inn (Bordverpflegung / Übernachtung).

 

            Sa. Tag 2: Muscat

Sie besichtigen die große Sultan Qabus Moschee von innen, die die traditionelle islamische Architektur in zeitgenössischer Ausführung symbolisiert. Sie gilt als eine der schönsten Moscheen der Welt. Lassen Sie sich von diesem Schmuckstück im Stil meisterhafter alter islamischer Architektur, verschmolzen mit heutiger moderner Finesse, bezaubern.
Gegen Mittag starten Sie mit dem Bus, um die zwei berühmtesten Hotels Omans zu entdecken: Bustan und Shangri-La. Unterwegs zu den Hotels erwartet Sie eine spektakuläre Landschaft mit Gebirge, Wadis und Stränden incl. zahlreicher Fotostopps.
Danach sehen Sie den Zeremonienpalast seiner Majestät Sultan Qabus von Oman, den Al Alam Palast (Foto-Stopp). Der Palast, der eine goldblaue Fassade hat, wurde 1972 als eine königliche Residenz erbaut (Innenbesichtigung nicht möglich).
Im Anschluss besichtigen Sie das "Bait Al Zubair-Museum" einer privaten Stiftung, die einen anschaulichen Einblick in Geschichte und Alltagskultur Omans bietet.
Weiter geht es zum Suq von Matrah, dem größten des Landes und inzwischen eine wichtige Touristenattraktionen. Die Bausubstanz ist zwar neu, doch kaum ein anderes Ladenviertel verströmt noch immer so viel ursprünglich orientalischen Händlergeist wie dieses. Hier finden sich Gold- und Silberschmuck sowie zahlreiche Holzschnitzereien, Ornamente, Bekleidung, Gewürze und vieles mehr.
Das Abendessen findet in einem Restaurant statt, das sich auf die Zubereitung von Fisch und Meeresfrüchten spezialisiert hat (Frühstück / Abendessen / Übernachtung).

 

            So. Tag 3: Batinah-Tour

Sie fahren nach Barka, besuchen den traditionellen Obst- und Gemüsemarkt und beobachten die Fischer beim Verkauf ihrer nächtlichen Fänge.

Im Anschluss besichtigen Sie das private Bait Na’aman Museum, ein zweistöckiges Wohnfort, das Ihnen zeigt, wie sich das Leben in einem derartigen Gebäude abspielte.
Dann fahren Sie durch Batinah nach Nakhl und besichtigen Sie die beeindruckende Festung, erbaut vor dem gigantischen Hintergrund des schroffen und kargen Jebal Nakhl Massivs. Sie diente den Imamen der Bani Kharous und der Ya’arubah Dynastie. Das Panorama vom Aussichtsturm aus ist einzigartig und bietet eine herrliche Sicht auf die umgebende Landschaft.
Zurück geht es vom alten Dorf Nakhl durch Dattelpalmgärten Richtung Küste nach Muscat, unterwegs besichtigen Sie die weltberühmte Amouage Parfümerie. Omanische Gastgeber mit einer Leidenschaft für das 2.000 Jahre alte Parfümerieerbe des Oman und seiner heutigen modernen Form empfangen Sie herzlich.
Sie kommen zum Sonnenuntergang in den Genuss einer zweistündigen Bootsfahrt und erblicken die Hauptstadt aus der Perspektive Sindbad des Seefahrers, der wohl weniger aus Basra als vielmehr aus Sohar stammte, einer 200 km nördlich von Muscat gelegenen Küstenstadt. Sie schippern am berühmten Al Bustan Palace und Shangri-La Hotel vorbei, bevor Sie zurückkehren.

Anschließend starten Sie zur „Muscat bei Nacht“-Tour. Sie fahren entlang der Palast Corniche Gegend, zweifellos die attraktivste und malerischste Gegend der Stadt. Diese schöne lange Strandstraße bietet herrliche Ausblicke ins Herz des alten Muscat.
Das Abendessen findet in einem Restaurant statt, das sich auf die Zubereitung von orientalischen und omanischen Spezialitäten versteht.
Zurück geht es vorbei an der erleuchteten Sultan Qabus Moschee, um ihre Schönheit von außen zu bewundern
Genießen Sie Ihr Abendessen in einem Seafood-Spezialitäten-Restaurant (Frühstück / Abendessen / Übernachtung).

 

            Mo. Tag 4: Muscat – Wadi Dayqah – Bimmah Krater – Wadi Shab und Tiwi – Sur und Ras Al-Jinz

Mit dem Bus durchqueren Sie das Wadi Dayqah, wo sich das Kalkstein-Plateau des östlichen Hadschar- Gebirges etwa 1500 m über der Küstenebene erhebt. Einige der Gipfel erreichen bis zu 1890 m Höhe. Dort schnitten schmale Wadis messerscharfe Kanten und Schluchten in den Fels, wovon das Wadi Dayqah eine ist. Sein Name lautet übersetzt „enger Sturzbach“ und obwohl Regen im Oman rar ist, brechen bei Regen plötzlich gewaltige Sturzfluten die Abhänge der Wadis hinunter. Dann zwängen sich mit Urgewalt Wassermassen durch eine kleine Öffnung von 20-30 m. Ein Spaziergang führt Sie durch das beschauliche Wadi.
Von hier folgen Sie der Panoramastraße, die einst nicht mehr war als ein schmaler Pfad. Die Straße wird Sie von Zeit zu Zeit bis hinunter an die Küste führen und Ihnen einen Ausblick aufs Meer und über die wunderbaren weißen Sandstrände z.B. von Fins Beach bieten. Folgen Sie dieser Straße, gelangen Sie zum Bimmah Krater. Die Entstehung dieses 

Kalksteinkraters geht auf einen Jahrtausende zurückliegenden Deckeneinbruch eines unterirdischen Flusses zurück, der zudem mit Meerwasser gespeist wird, sein türkisfarbenes Wasser lädt zu einem erfrischenden Bad ein. Die Fahrt führt Sie für einen Foto-Stopp ins Dorf Wadi Tiwi und Wadi Shab. Genießen Sie den Anblick dieser einzigartigen Wadis, ein türkisfarbener Wasserlauf umgeben von einem Labyrinth aus großen Felsbrocken und Dattelpalmen. In Sur, einer Stadt, die einst weit über die Küsten des Golfs hinaus in Afrika, Indien und Asien als wichtiger Umschlagplatz und Handelshafen bekannt war, ist noch heute die dafür wichtige handwerkliche Basis erlebbar: Während der Rundfahrt besuchen Sie die Dhow Werft, in der noch die typischen omanischen Holzschiffe ohne Nägel

und Leim nachaltem Wissen gebaut werden. Die historische Dhow Fatah Al Khair aus dem 18. Jahrhundertist im Freiluftmuseum in Sur zu besichtigen. Danach werden Sie zum Strandhotel
Ras Al-Hadd Turtle Beach Resort gebracht, Genießen Sie dem Nachmittag ganz nach Ihren Wünschen. Relaxen Sie am Strand.

Nach dem Abendessen gelangen Sie nach Ras al-Jinz, dem östlichsten Punkt der Arabischen Halbinsel, für die gefährdete Grüne Meeresschildkröte ein bedeutsamer Ort zur Eiablage.
Es besteht die Möglichkeit, im Rahmen einer geführten Tour um ca. 21.30 Uhr, das faszinierende Schauspiel der Eiablage in diesem Naturschutzgebiet zu beobachten, ein ganz besonderes Erlebnis, wenn die Sandsteinklippen rosarot leuchten und die zahlreichen Schildkrötenspuren im Sand wie eine uralte Kalligraphie die magische Bucht durchziehen
(Frühstück/ Abendessen im Hotel / Übernachtung ).

 

            Di. Tag 5: Sur – Wadi Bani Khaled & Wahiba Sands

Morgens fahren Sie mit Jeeps von Ras Al-Hadd über Sur nach Wahiba Sands. Zunächst jedoch halten Sie bei einem der bekanntesten Wadis der Sharqiyah Region, dem Wadi Bani Khalid, das das ganze Jahr über Wasser führt. Freuen Sie sich auf ein Erlebnis der besonderen Art, lassen Sie sich beeindrucken und begeistern von den natürlichen Schwimmbecken und Höhlen, z.B. Kahf Maqal, wo Sie eine Stunde schwimmen oder einen Imbiss zu sich nehmen können.

Von dort aus geht es direkt in die Wüste. Nach dem Einchecken im 5-Sterne-Camp Desert Nights können Sie sich noch etwas durch die Dünen „kutschieren“ lassen: Beginnen Sie im Allrad-Jeep eine spektakuläre Fahrt durch die Wüste. Einer Achterbahn gleich fahren Sie die bis zu 30 m hohen Sanddünen hinauf und hinunter und sehen bis zum Horizont nichts als

Sand, mal rötlich, mal hellgelb und vom Wind immer wieder neu geschaffene Dünen- Formationen! Erkunden Sie die lokale Tier- und Pflanzenwelt. Schließlich beobachten Sie auf einer der höchsten Dünen in vollkommener Ruhe, wie die Sonne kupferrot am Horizont versinkt. Ein wahrhaft unvergesslicher Anblick (Frühstück / Abendessen im Camp / Übernachtung).

 

            Mi. Tag 6: Wahiba Sands – Ibra – Jabal Akhdar

Heute geht es nach Jabal Shams. Nach dem Frühstück verlassen Sie die Wüste und fahren nach Ibra, einem mittelalterlichen Dorf, von unzähligen Wachtürmen umgeben. Dort findet der bekannte Imrera Souk statt, der einzige Markt im Oman, der nur von und für Frauen ist. Nicht nur die Kundinnen, sondern auch die Verkäuferinnen hier sind ausschließlich Frauen.

Das Angebot zeigt eine bunte Vielfalt gemusterter Stoffe, Zierborden, Kinderbekleidung, Lebensmittel und Räucher-Mischungen. Der Marktplatz ist in den Morgenstunden fest in weiblicher Hand und die männliche Wesen sind sozusagen „verbannt“.„Mann“ steht am Rande, beobachtet und wartet, bis die Frau mit Bummel und Einkauf fertig ist; ein einmaliges Erlebnis. Weiter gelangen Sie zum Jabal Akhdar, dem „grünen Berg“, einem Gebirgszug des Hajar-Gebirges. Er gehört mit seinen Wasserläufen und grünen Hängen zu den fruchtbarsten Regionen des Landes.

Dort erblicken Sie Wadi Muaydin bis Masirat Rowajih, dem ersten Dorf des Jebel Akhdar auf 1.020 m Höhe. Sie übernachten hier im Sahab Resort (Frühstück / Abendessen im Hotel / Übernachtung).

 

          Do. Tag 7: Jabal Akhdar Birkat Al- Mauz – Jabrin – Bahla – Dorf Al Hamra

Sie verlasen Jabal Akhdar und fahren Sie zu den Bergen im Zentrum des Oman zur Oase Birkat Al-Mauz. Sie beherbergt viele Vögel, Palmen und Bananenstauden und ein altes Dorf, das sich an den Hang eines kleinen Berges schmiegt.

Sie fahren weiter zum besichtigen  die Burg von Jabrin, wo sich im 17. Jahrhundert Philosophen, Literaten, Künstler und Musiker trafen. Die kunstvoll gestalteten Räume und bemalten Holzdecken machen diesen Kulturpalast zum wichtigsten Baudenkmal des Landes.Danach Foto-Stopp an der Oase Bahla. Eine bis zu fünf Meter hohe und über zehnKilometer lange Befestigungsmauer mit zahlreich eingebauten Wachtürmen umfasst die weitläufigen Dattelgärten und Felder. Wie ein Gebirge aus Lehm erhebt sich die Festung Hisn Tamah aus dem grünen Meer der Dattelpalmen. Sie wird derzeit behutsam in alter Lehmbautradition unter der Aufsicht der UNESCO saniert, die das Bauwerk in der Liste des Weltkulturerbes aufnahm.

Im Anschluss fahren Sie zum Dorf Al Hamra, um dort den alten Ortskern Misfah, die am besten erhaltene Altstadt Omans, zu besichtigen. Während eines Rundgangs durch die engen Gassen erwartet Sie mit eindrucksvollen Lehm- und Natursteingebäuden eine Reise in die Vergangenheit. Sie erkunden die am Steilhang entlang führenden Falaj-Kanäle, die die kunstvoll angelegten kleinen Gartenparzellen der Palmen und Bananenstauden bewässern.

Sie übernachten die nächsten zwei Nächte hier im  The View Hotel (Frühstück / Abendessen im Hotel / Übernachtung).

 

          Fr. Tag 8: Dorf Al Hamra - Nizwa und Jabal Shams

Nizwa, am Fuße des Jebel Akhdar gelegen, gehört zu den schönsten Orten des Oman, umgeben von Bergen und grünen Oasen. Hauptstadt bis 1783 und bis heute Hauptsitz des Imam, gilt sie als geistliches Zentrum des Landes. Sie besichtigen die Festung von Nizwa, eine eindrückliche Erinnerung an die Bedeutung der Stadt während turbulenter Zeiten in Omans langer Geschichte.

Freitags findet in Nizwa der bekannte Tiermarkt statt. Sie tauchen in eine ursprüngliche orientalische Händlerwelt ein, wo es zwischen Feilschen und lautstarkem Anpreisen der Tiere hoch hergeht.

Heute Vormittag besuchen wir den Suq, berühmt für seinen Silberschmuck, der als der beste des Landes gilt. Silberschmiede fertigen dort wie eh und je die typischen Krummdolche, Khandjar genannt, ebenso wie zahlreiche Schmuckstücke, seien es Ringe, Armreifen und Amulette.
Weiterhin finden Sie auf dem Souk traditionelle Kunsthandwerke wie die Dolch- und Schwertanfertigung, das Kupferkunsthandwerk, sowie die Produktion von traditionellem omanischen Gebäck.
Danach geht es zum Jabal Shams, dem höchsten Berg in Oman (3.009 m), um dort das Wadi Ghul, den „Grand Canyon vom Oman“, zu sehen. Die Felsen fallen bis zu 1000 m zum Talboden teils senkrecht ab – atemberaubend!
Weiter geht die Fahrt über die Wadi Ghul Straße, von der aus man das Steindorf Sabt Bani Khamis, das auf einem Felsvorsprung unter einem überhängenden Felsendach gebaut ist, sehen kann. Die Berghänge sind bedeckt mit Wacholder, wilden Olivenbäumen, Seiden- und anderen Pflanzen, die die Luft kühl und erfrischend machen (Frühstück/ Abendessen im Hotel / Übernachtung).

 

            Sa. Tag 9: Dorf Al Hamra -   Muscat

Sie fahren heute zurück nach Muscat, Sie besichtigen  noch des Königlichen Opernhauses in Muscat, das einzige Opernhaus in den Golfstaaten. Das im Jahr 2011 eröffnete und von einem großzügigen Landschaftsgarten umgebene Gebäude beeindruckt durch eleganten Baustil, der Elemente verschiedener Bautraditionen verbindet. Auch das Innere muss keine Vergleiche scheuen: Die Räume sind verschwenderisch mit kostbaren Marmorböden und einer wertvollen Täfelung ausgestattet, der Theaterraum selbst ist in gediegenem Rot und Gold gehalten. Auf der Bühne befindet sich eine große Konzertorgel, die von der Orgelbaufirma Klais aus Bonn gebaut wurde. Danach werden Sie zum Strandhotel Sangri-La Al Waha gebracht. 

In Ihrem luxuriösen Strandhotel fehlt es Ihnen an nichts! Hier können Sie es sich richtig gut gehen und die Seele baumeln lassen. (Frühstück / Abendessen / Übernachtung).

 

            So. Tag 10: Sangri-La Strand

Sie haben den Tag zum freien Verfügung, Genießen Sie den Tag Ihres Aufenthaltes ganz nach Ihren Wünschen. Relaxen Sie am Strand, Ihr Zimmer steht Ihnen bis zur Abreise zur Verfügung, (Frühstück / Abendessen).

 

            Mo. Tag 11: Muscat – Rückflug oder Verlängerungsoption Salalah

Kurz nach Mitternacht fliegen Sie - mit einer Zwischenlandung in Doha - zurück nach Deutschland. Ihr Märchen aus 1001 Nacht geht zu Ende ! (Bordverpflegung)

Bei Wunsch für eine Verlängerung Badetagen, fragen Sie uns bitte.

Preis pro Person           2890 €
Einzelzimmer-Zuschlag  575 €

Mindestteilnehmerzahl: 10, bis max. 20

Termine:                     Reise Nr.
28.01. bis 07.02.2022        (28OMI220194)

11.11. bis 21.11.2022        (11OMI221195)

 

Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

• Flüge mit Qater Airlines in der Economy-class ab/an Frankfurt/Main - München - Wien nach/von Muscat (weitere Flughäfen auf Anfrage buchbar); inkl. Flughafensteuern, Kerosinzuschläge und Sicherheitsgebühren
• 10 Übernachtungen mit 9 Frühstückbuffets und 9 Abendessen
• Vollklimatisierter moderner Bus und Geländewagens (lt. Programm)
• Qualifizierte deutschsprechende Reiseleitung
• Sämtliche Eintrittsgelder lt. Programm sowie Bootfahrt in Muscat 
• Visa Tour-Reisebegleitung ab/an Deutschland

 

 

Bei Fragen zu oder Buchungsinteresse an diesem Programm schreiben Sie bitte an

 kayes@visatour.de

 

Zusätzlich bieten wir Ihnen günstige Preise für kleine Gruppen - ab zwei Personen als Individualreise.

 

Zurück zur Übersicht Oman

Obige Reise mit Verlängerung Salalah


            Mo. Tag 11: Muscat – Flug nach Salalah

Sie verlasen Muscat und fahren Sie zum Flughafen zum Inlandflug nach Salalah, der Hauptstadt des Dhofar, auch „Parfüm-Hauptstadt Arabiens“ genannt. Salalah und Mascat liegen 1.000 km voneinander entfernt. Auf Ihrem Rundgang werden Sie sofort bemerken, dass nicht nur die beiden Städte, sondern auch deren Bewohner sehr verschieden sind. Sultan Qaboos wurde 1940 hier geboren und hat an diesem Ort einen Palast errichten lassen, den Sie auf Ihrem Rundgang von außen sehen werden. Hier ließ er auch den ersten großen Freihandelshafen des Landes erbauen, der der Region zu enormem Wirtschaftswachstum verhalf. Nach Ankunft Sie werden zum tollen 5-Sterne-Hotel Rotana Salalah mit eigenem Sandstrand und zahlreichen Restaurants gebracht (Frühstück / Abendessen / Übernachtung).

 

            Di. Tag 12: Salalah Umgebung

Zunächst besuchen Sie das Fischerstädtchen Taqa, eine antike Siedlung mit einer von Türmen und Steinhäusern umgebenen Burg. Von dort aus fahren Sie nach Khor Rouri, dem Zentrum des antiken Weihrauchhandels, wo sich auch die Ruinenstadt Samhuram befindet. Diese war in der Antike eine wichtige Station auf den Seehandelswegen in den fernen Osten und nach Griechenland. Anschließend fahren Sie nach Mirbat. Die einstige Hauptstadt Dhofars war im 9. Jahrhundert berühmt für ihren Handel mit Weihrauch, Pferden und Sklaven. Sie werden dort einige der gut erhaltenen antiken Häuser besichtigen, die für ihre aufwendigen Verzierungen berühmt sind. Mit etwas Glück können Sie auch das Be- oder Entladen von Fischerbooten bei der Ankunft im Hafen beobachten.
Am Nachmittag fahren Sie zum Mughsail Beach mit den berühmten ‚Blow holes’, natürlichen Meerwasserfontänen, die bei Wellengang das Meerwasser durch unterirdische Kanäle aus Öffnungen an der Küste schießen läßt (abhängig von Wasserstand und Wellengang) (Frühstück / Abendessen / Übernachtung).

 

            Mi. Tag 13: Salalah Stadt

Heute erkunden Sie Salalah und besuchen die Ruinen von Al Balid. Dort werden Sie Zeuge von Salalahs einstigem Wohlstand. Doch auch im modernen Salalah spiegelt sich in jeder Straße und jedem Viertel die sogenannte Renaissance des Oman. Auf dem Weg ins moderne Zentrum halten Sie an den lokalen Fruchtständen, wo die Ernte der nahe gelegenen Plantagen verkauft wird. Lassen Sie sich von den Verkäufern Kokosnüsse zubereiten und genießen Sie die erfrischende Milch direkt aus der Frucht. Oder wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot unterschiedlichster Bananensorten und probieren diese schmackhafte regionale Frucht.
Im Anschluss besuchen Sie den Haffa Souk. Bummeln Sie über den Markt und lassen sich von seiner einzigartigen Atmosphäre einnehmen. Weihrauch, Datteln, Handwerkskunst wie Gold- und Silberschmiede und Souvenirs werden hier zum Kauf angeboten. Lenken Sie nun Ihre Schritte weiter westwärts und Sie kommen am Palast von Sultan Qaboos vorbei. Genießen Sie den Nachmittag am herrlichen und langen Sandstrand (Frühstück / Abendessen / Übernachtung)!

 

            Do. Tag 14: Salalah Strandhotel

In Ihrem luxuriösen Strandhotel fehlt es Ihnen an nichts! Hier können Sie es sich richtig gut gehen und die Seele baumeln lassen.
Der Flughafentransfer findet um Mittenacht statt. Ihre Zimmer stehen Ihnen bis zur Abreise zur Verfügung (Frühstück / Abendessen).

 

            Fr. Tag 15 : Rückflug

Kurz nach Mitternacht fliegen Sie - mit einer Zwischenlandung in Doha - zurück nach Deutschland. Ihr Märchen aus 1001 Nacht geht zu Ende (Bordverpflegung).

 

Zurück zur Übersicht OMAN

Preis pro Person           3490 €
Einzelzimmer-Zuschlag  790 €

Mindestteilnehmerzahl: 6, bis max. 20


Termine:                     Reise Nr.
28.01. bis 11.02.2022        (28OMI220196)

11.11. bis 25.11.2022        (11OMI221197)

 

Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

• Flüge mit Qater Airlines in der Economy-class ab/an Frankfurt/Main nach Muscat und zurück von Salalah (weitere Flughäfen auf Anfrage buchbar); inkl. Flughafensteuern, Kerosinzuschläge und Sicherheitsgebühren
• 14 Übernachtungen mit 13 Frühstückbuffets und 13 Abendessen
• Vollklimatisierter moderner Bus und Geländewagen (lt. Programm)
• Qualifizierte deutschsprechende Reiseleitung
• Sämtliche Eintrittsgelder lt. Programm sowie Bootfahrt in Muscat 
• Visa Tour-Reisebegleitung ab/an Deutschland

 

Für beide Programmen, Nicht im Preis enthalten:

• Visum im Flughafen beim Ankunft pro Person ca. 50 Euro
• Trinkgelder, Versicherungen, Getränke zu den Mahlzeiten, persönliche Ausgaben und alle Extras, die nicht unter den Leistungen genannt wurden.

 

Hinweise

• Programmänderungen bleiben vorbehalten.
• Preise beruhen auf Kalkulation mit Stand Juni 2021. Änderungen bis 30 Tage vor Reiseantritt vorbehalten.
• Es gelten die Reisebedingungen und AGB von VISATour.
• Diese Reise ist nicht barrierefrei, Menschen mit Behinderung nicht geeignet – bitte fragen Sie uns.

Zur Beachtung: Ihr Reisepass darf keinen israelischen Stempel enthalten.

Bitte vertrauen Sie Ihrer VisaTour-Reisebegleitung einen Betrag von 75 € für die notwendigen Service- und Trinkgelder an.

Haustür-Transfer-Service

Für eine entspannte Anreise bieten wir die Abholung / Rückbringung von/zu Ihrer Haustür. Dieser Service ist je nach Postleitzahl-Gebiet für 40 € – 380 € zubuchbar.
Fragen Sie uns!

Zurück zur Übersicht OMAN

 

Wir bieten Programme für Incentive-Reisen an - auf Wunsch mit ganz  besonderen Programm - Highlights. Lassen Sie sich beraten! Ebenso verfügbar sind spezielle Programme für geschlossene Gruppen, z. B. für Kirchengemeinden, Interessen- und Berufsverbände, Vereine, Medien, Parteien, etc.

 

Hotels + Restaurants

 

 

 

Als Länderexperten für Reisen präsentieren wir Ihnen auch für Individualreisen und Gruppenreisen ein  sehr breites  Spektrum  an Programmen.
Unsere Programme sind Vorschläge unsererseits für besonders schöne Rundreisen. Gerne berücksichtigen wir Ihre Wünsche bezüglich der Hotelklasse, der Flüge, der Dauer der Reise und des Ablaufs.

 

Reiseleiter/innen

 

 

 

Wir bieten unsere durchgeführten Zubucherreisen für interessierte Gäste aus dem deutschsprachigen Raum mit etlichen Varianten an, finden ab einer Mindestteilnehmerzahl von 2 Personen statt.

 

 

 

Flüge + Transfers