Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Zurück zur Übersicht MAROKKO


Marrakesch & Wüste Erg Chebbi

Marrakesch - in einer Berbersprache "Das Land Gottes" oder in Tamazight "Durchzugsland", die "Rote Stadt" und einstige Hauptstadt Marokkos liegt im Zentrum des Landes. Der Staatsname Marokko leitet sich von Marrakesch ab. Nach Casablanca, Fès und Tanger ist Marrakesch - noch vor der heutigen Hauptstadt Rabat, viertgrößte Stadt des Königreiches. Berber und Araber formten und formen die Kultur, Phönizier, Römer, Vandalen, Portugiesen, Spanier und Franzosen hinterließen ihre Spuren. Die gewaltig aufragenden Atlasgebirge, vielfältige Oasen, grünen Wälder, karge Wüsten und schneebedeckte Berge bieten eine abwechslungsreiche Natur - all dies ist von Marrakesch aus leicht zu erreichen. Der Kulturraum des Djemaa-el-Fna-Platzes, die vorzügliche Mittelmeerküche, die Falknerei, lebendige, farbenfrohe Souqs, kunstvollste Handwerkstradition - das alles finden Sie in Marrakesch und bei seinen Menschen.

 

Unsere Reiseidee
mit der Möglichkeit einer Wüstenübernachtung
und Option zur Badeverlängerung

8 Tage – 7 Übernachtungen
evt. plus Baden
Marrakesh  
&
  Erg Chebbi  (& Agadir?)
Verlängerungsoption Agadir
ab 2 Tage bis 2 Wochen oder länger: Ihre Wahl

 

            Do. 1. Tag: Europa - Marrakesch

Flug aus Europa nach Marrakesch. Am Flughafen empfängt Sie unser marokkanischer Fahrer und bringt Sie in Ihr gebuchtes 4*-Riad-Hotel mitten in der Altstadt. Übernachtung in Marrakesch. (Ü)

 

            Fr. 2. Tag: Marrakesch Stadtbesichtigung

Nach dem Frühstück geht es mit unserem deutsch-sprechenden marokkanischen Reiseleiter zur Erkundung in die über 1000-jährige Medina (Altstadt) von Marrakesch, 1985 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die Medina ist noch immer vollständig von der alten Stadtmauer umgeben und etwa 1500 Fußballfelder groß.

Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten gehört die Koranschule Medersa Ben Youssef, dereinst die größte islamische Hochschule für Theologie, mächtigste Ort der arabischen Welt. Wohl zu Beginn des 14. Jh. gegründet beherbergt sie noch immer eine Vielzahl an Kostbarkeiten, Mosaike, Schnitzereien, Fresken und Stuckarbeiten.
Ein Besuch im Gerber- und Färberviertel wird Sie vertraut machen mit dieser uralten Handwerkstradition, werfen Sie einen Blick in einen Innenhof mit dutzenden Färbebecken.
Gelangen Sie nun über den Djemaa el Fna zum Bahia-Palast (der "Leuchtende"), UNESCO-Weltkulturerbe, unweit der Mellah am Rande der südlichen Medina gelegen. Auf über 8000 m² erstreckt sich dieser ehemalige Wesir-Palast, der die maurische und andalusische Baukunst in sich vereint: Kunstvolle Mosaike, liebevoll geschnitzte Zedernholzdecken, eindrucksvolle Stuckarbeiten, mit großzügigen Patios, die die Luft angenehm kühl erscheinen lassen, mit dem Duft nach Orangen und Blumen.
Besuchen Sie die historischen Gräber der Saadier aus dem 16.-17. Jh., die 100 Jahre später vom Alawiden-Sultan Mulai Ismail dem Blutigen mit einer Mauer umgeben wurden, um die Erinnerung an die Saadier-Herrschaft auszulöschen. Sie gelangen dorthin durch einen unauffälligen Eingang nahe der Kasbah-Moschee al-Mansur, unweit vom schönen Stadttor Bab Agnaou gelegen.
Die größte Moschee der Stadt und ihr Wahrzeichen, die Koutoubia-Moschee ("Moschee der Buchhändler", vom Volksmund nach einem ehemaligen in der Nähe befindlichen Suq der Buchhändler benannt), gliedert sich, freistehend von Palmengärten und freien Flächen, südlich der Medina an und wurde größtenteils aus Stampflehm errichtet, lediglich die Qibla-Wand und das monolithisch wirkende 77 m hohe Minarett sind aus Sandsteinblöcken.
Besuchen Sie den mehr als 100 Hektar großen Menara-Garten, etwa drei Kilometer außerhalb der Stadtmauer, 30 Fußwegminuten von der Koutoubia-Moschee entfernt, an Wochenenden ein beliebtes Ausflugsziel der Einheimischen. Der Garten wurde 1156–1157 unter dem Almohaden-Herrscher Abd al-Mu'min mit einem weit verzweigten Kanalsystem als Olivenplantage angelegt (UNESCO-Weltkulturerbe). Beim Wandeln über die vielen Pfade durch die zahlreichen Olivenbäume wähnt man sich fernab des Trubels. Eine Sichtachse führt das Auge des Betrachters zurück auf die Koutoubia-Moschee. Im Zentrum gelegen finden Sie ein großes  Karpfenbecken (150x200m) mit dem  sandfarbenen  Pavillon, im  Hintergrund die
Berge des Hohen Atlas, ein sehr beliebtes Postkartenmotiv.
Besteigen Sie eine der Pferdekutschen, mit der Sie eine kleine Stadtrundfahrt absolvieren können und verweilen Sie einen Moment in einem kleinen Cafe am Rande des Djemaa el Fna, von wo aus Sie eine hervorragende Aussicht auf das Treiben haben. Der Djemaa el Fna wirkt zu jeder Tageszeit anders. Rückkehr zum Hotel. (F / Ü)

            Sa. 3. Tag: Marrakesch oder Umgebung selbst entdecken

Sie haben den Tag zum freien Verfügung, Genießen Sie den Tag Ihres Aufenthaltes ganz nach Ihren Wünschen. 

Ein paar Ideen:

Etwas nördlich der Altstadt lebte einst der französische Kunstmaler und Dekorateur Jacques Majorelle, rund um seine Villa legte er den nach ihm benannten Jardin Majorelle an, einen prächtigen Garten mit vorwiegend subtropischen Pflanzen, vor allem Kakteen und Bougainvillea. Nach jahrzehntelanger Verwilderung nahm sich der französische Modeschöpfer Yves Saint Laurent dem Anwesen und der Pflege des Gartens an und übergab ihn dann an die Kommune Marrakesch. Heute findet man in der Villa ein Museum für islamisches Kunsthandwerk.
Ein kulinarischer Ausflug in die orientalische Küche gefällig? Verschiedene Restaurants und Riads bieten unterschiedlichste Kochkurse an. Wer sich für die besondere Küche Marokkos interessiert und gerne kocht, sollte sich hier betätigen! Frische Zutaten vom arabischen Markt, Tagine-Kochkurse oder 8-Gänge-Menüs, alles ist möglich. (3-6 Stunden)

Oder möchten Sie einen Ausflug unternehmen?

Auf einem Kamel durch die Palmenhainen von Marrakesch können Sie bei einem Ritt durch nahe Dörfer das traditionelle Leben sehen und auf dem Weg in einer Pause marokkanischen Tee genießen. (2-3 Stunden)

Mit  einem  Heißluftballon  über  Marrakesch?  Im  Morgengrauen  startet  der  Flug  in  den Sonnenaufgang über die Agafay-Wüste zu Füßen des Atlas-Gebirges. Flugdauer ca. 40-60 min. Nach erfolgter Landung des Ballons wird in einem Berberdorf ein umfangreiches Frühstück mit Ausblick auf das Atlas-Gebirge serviert. Rückkehr am späten Vormittag. (ca. 5 Stunden)

Erleben Sie einen Ausflug an den Rand der größten Wüste der Welt. Fahren Sie mit einem Quad ab der Steinwüste und dem Tal von Marrakesch zu den Palmenhainen der Oase Palmeraie. (2-3 Stunden)

Oder Sie begeben sich auf eine 8-stündige Tagestour ins Atlasgebirge in die vier Täler Ourika, Asni, Sidi Fares und Oukaimeden und erleben auf Ihrem Weg authentische Berberkultur. (8-9 Stunden)

Mehr Natur spüren Sie bei einem Tagesausflug in malerische Berberdörfer und zu den spektakulären Ouzoud-Wasserfällen. Dort können Sie ein Bad in freier Natur im einladenden Wasser des El-Abid-Flusses genießen. Vielleicht treffen Sie auf die wildlebende Affen des Hohen Atlas. (8-9 Stunden) 

 

            So. 4. Tag: Marrakesch - Tizi-n-Tichka  – Ouarzazate 

Nach die Frühstück fahren Sie durch die flache, fruchtbare Haouz-Ebene zum Tizi-n-Tichka Pass auf 2.260 m Höhe, mit einer atemberaubenden Aussicht auf Massive und Gipfel des Hohen Atlas.  Diese Strecke zählt zu den landschaftlich schönsten und eindrucksvollsten Routen durch Marokkos Bergwelt. Ihre Fahrt führt Sie an der Hauptstadt der Rosen, El Kelâa, vorbei bis Ouarzazate, einer 1928 von der französischen Kolonialverwaltung für die Fremdenlegion gegründeten Garnisonsstadt. Dort steht die Besichtigung der Kasbah Taourirt auf dem Programm, der eindrucksvollsten Kasbahs des Landes, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts der berühmte Berberfürst Thami El Glaoui hat erbauen lassen, eine mächtigen Lehmburg, in der die Kultur der Atlasberber noch lebendig ist. Der Hauptbau der Kasbah bildet die ehemalige Residenz des Berberfürsten. Und wenn nicht gerade ein Film dort gedreht wird, besteht die Möglichkeit, Marokkos “Klein-Hollywood” zu besichtigen. (F/-/A/Ü)

 

            Mo. 5. Tag: Ouarzazate – Zagora - M’Hamid El Ghizlane - Erg Chegaga  

Nach dem Frühstück geht es heute in Richtung Sahara und Karawanenstation nach Zagora, der größte Ort des Draa-Tals. Einen symbolischen Halt machen Sie vor der berühmten Tafel "Timbuktu 52 Tage". Dies ist das letzte Zeugnis einer Zeit, als Zagora eine wichtige Durchgangsstation für Karawanen war. Damals zogen die Karawanen von hier beladen mit Salz, Gewürzen und Lederwaren in den subsaharischen Teil Afrikas, um von dort mit Gold, Elfenbein und Sklaven zurückzukehren.

Mit dem Geländewagen fahren Sie auf dem alten Weg, der die Karawanen von Draa nach Timbuktu führte. Nehmen Sie sich Zeit und lassen auf der Fahrt durch die "Hammada duDraa" die eigentümliche Landschaft auf sich wirken. In M’Hamid ist ein Picknick in freier Natur möglich. Sie durchqueren die Steinwüste und Dünen bis Erg Chegaga, der größten und weniger besuchten Sandwüste Marokkos. Im Anschluss reiten Sie auf dem Dromedar,

um den zauberhaften Sonnenuntergang auf einer hohen Düne zu genießen. Sie übernachten im Nomadenzelt oder unter dem wunderschönen Sternenhimmel. (F/P/A)


            Di. 6. Tag: Erg Chegaga – Aït Ben Haddou

Sie verlassen die Sahara und fahren zurück zum Ksar Aït Ben Haddou, einem befestigten, sehr gut erhaltenen Bergdorf, das zu den schönsten und eindrucksvollsten in Marokko gehört (UNESCO-Weltkulturerbe). Der Ort diente oft als Schauplatz für internationale Filme, wie z.B. „Lawrence of Arabia“ oder „Sodom und Gomorrah“ von Sergio Leone. (F/-/A/Ü)

 

              Mi. 7. Tag: Aït Ben Haddou - Marrakesch

Sie erreichen Marrakesch gegen Mittag, der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Vielleicht gehen Sie im Suq einkaufen? Sicherlich ein Erlebnis ist der (optionale) Besuch eines Hammams (marokkanische Dampf-Bad), Ort der Entspannung und Geselligkeit.

 

              Do. 8. Tag: Marrakesch – Europa

Transferfahrt zum Flughafen und Rückflug. Ende einer wunderschönen Reise in die Welt von 1001-Nacht.

 

  Zurück zur Übersicht MAROKKO

Preis pro Person             690 €
Einzelzimmer-Zuschlag  180 €
Mindestteilnehmerzahl: 10, bis max. 20

 

 

Termine:                                      Reise Nr

17.03. bis 24.03.2022       (17MW220319)                      07.04. bis 14.04.2022       (07MW220419)
14.04. bis 21.04.2022       (14MW220419)                      21.04. bis 28.04.2022       (21MW220419)
12.05. bis 19.05.2022       (12MW220519)

22.09. bis 29.09.2022      (22MW220919)                   06.10. bis 13.10.2022      (06MW221019)
13.10. bis 20.10.2022      (13MW221019)                   20.10. bis 27.10.2022      (20MW221019) 
27.10. bis 03.11.2022       (27MW221019)

 

Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

• Flüge in der Economy-class ab/an Frankfurt/Main - München - Berlin - Wien nach/von Marrakesch (weitere Flughäfen auf Anfrage buchbar); inkl. Flughafensteuern, Kerosinzuschläge und Sicherheitsgebühren.
• 4 Übernachtungen mit 4 x Frühstück in einer unsere Riad 4* Hotels in Marrakesch.
• 2 Übernachtungen mit 2 x Frühstück und 2 x Abendessen in 4* Hotels in Ouarzazate und Aït Ben Haddou.
• 1 Übernachtung mit 1 x Frühstück + Abendessen im Komfort-Nomadenzelt (landestypisch), mittags Picknick in der Wüste.
• Flughafen-Transfers, sowie Bus und Geländewagen zur Wüsten-Tour (lt. Programm).
• Qualifizierte deutschsprechende Reiseleitung zur Marrakesch-Tour am Tag 2, sowie zur Wüsten-Tour an den Tagen 4, 5, 6, und 7 bis zurück nach Marrakesch.
• Sämtliche Eintrittsgelder lt. Programm

 

Bei Fragen zu oder Buchungsinteresse an diesem Programm wenden Sie sich bitte an

VisaTour    Tel.+49 261 3000 5315  oder  +49 1578 146 3470    E-Mail: kayes@visatour.de

 

Zusätzlich bieten wir Ihnen günstige Preise für kleine Gruppen - ab zwei Personen als Individualreise. 

 

Und wenn es Sie noch nicht nach Hause zieht:

 Unsere Verlängerungsoption Agadir:

Wählen Sie selbst:

2, 3, 4 Tage? Eins, zwei Wochen?
Welches Hotel? Welche Verpflegungsvariante?

 

            9. Tag: Marrakesch – Agadir

Wenn Sie ausgeschlafen haben, werden Sie in Ihr Urlaubshotel nach Agadir gefahren (260 km / ca. 3 Std.).

 

            10.-XX. Tag: Agadir Baden

Genießen Sie Ihren Badeurlaub am sonnigen Atlantik-Strand. 

Wenn Sie mehr erleben möchten: Gerne können Sie fakultativ Ausflüge vor Ort buchen. So bspw. eine Agadir-Stadtrundfahrt, die ideale Möglichkeit, herauszufinden, was Ihr Urlaubsort alles zu bieten hat. Entlang der Strandpromenade bis zur Marina mit dem geschäftigen Fischereihafen, zur Umfassungsmauer der einstigen Kasbah mit tollen Ausblicken aus 240 m Höhe...

oder ein Quad-Abenteuer mit Berber-Picknick...
oder eine Wüsten-Tour im Allrad-Jeep mit Mittagessen und marokkanischem Tee...

oder eine Entdeckungstour zum Paradise-Valley...
oder ein zweistündiger Kamelritt...
oder ein Geländewagenausflug nach Taroudant...

            XY. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Europa.
Eine wunderschöne, erholsame Reise in die Welt von 1001-Nacht neigt sich dem Ende.

 

Nicht im Preis enthalten:
• Trinkgelder, Versicherungen, Getränke zu den Mahlzeiten, persönliche Ausgaben und alle Extras,
  die nicht unter den Leistungen genannt wurden.

 

Hinweise:

• Programmänderungen bleiben vorbehalten.
• Preise beruhen auf Kalkulation mit Stand Juni 2021. Änderungen bis 30 Tage vor Reiseantritt vorbehalten.
• Es gelten die Reisebedingungen und AGB von VisaTour.
• Diese Reise ist nicht barrierefrei, für Menschen mit Behinderung nicht geeignet – bitte fragen Sie uns.

Bitte vertrauen Sie Ihrer VisaTour-Reisebegleitung einen Betrag von 50 € für die notwendigen Service- und Trinkgelder an.

 

Haustür-Transfer-Service:

Für eine entspannte Anreise bieten wir die Abholung/Rückbringung von/zu Ihrer Haustür. Dieser Service ist je nach Postleitzahl-Gebiet für 40 € – 380 € zubuchbar.
Fragen Sie uns!

VisaTour    Tel.+49 261 3000 5315  oder  +49 1578 146 3470    E-Mail: kayes@visatour.de

 Zurück zur Übersicht MAROKKO

Wir bieten Programme für Incentive-Reisen an - auf Wunsch mit ganz  besonderen, individuellen Programm-Highlights. Lassen Sie sich beraten! Ebenso verfügbar sind spezielle Programme für geschlossene Gruppen, z. B. für Kirchengemeinden, Interessen- und Berufsverbände, Vereine, Medien, Parteien etc.

 

Hotels + Restaurants

 

 

 

Als Experten für die von uns angebotenen Reiseländer präsentieren wir Ihnen auch für Individual- und Gruppenreisen ein überaus breites  Programmspektrum.
Die Programme sind Vorschläge unsererseits für besonders schöne Rundreisen. Gerne berücksichtigen wir Ihre Wünsche bezüglich der Inhalte, der Hotelklasse, der Flüge, der Dauer der Reise und des Ablaufs.

 

Reiseleiter/innen

 

 

 

Wir bieten unsere durchgeführten Zubucherreisen für interessierte Gäste aus dem deutschsprachigen Raum mit etlichen Varianten an, sie finden ab einer Mindestteilnehmerzahl von 2 Personen statt.

 

 

 

Flüge + Transfers